Innovative Produktentwicklung

Material Innovations II

Zusammen mit der BASF AG erforschen wir im Rahmen des Projekts „Material Innovations“ die Möglichkeit eines neuen Baustoffs: Transluzentem Polyurethan. Dieser liegt derzeit in einer Rohform in den Labors der BASF AG vor.
In der aktuellen Projektphase werden die Entwicklungschancen systematisch untersucht. Dabei wird eine Matrix von Entwicklungsfeldern aufgespannt in denen transluzentes Polyurethan zum einen mit anderen Baustoffen im Hinblick auf Substitutionsmöglichkeiten verglichen wird. Entlang der Achse Baustoffe werden die existierenden Materialien in der Bandbreite ihrer Kennwerte (Tragverhalten, Bauphysik, Abnutzung,…) dargestellt. Dem wird die Bandbreite gegenüber gestellt, innerhalb derer die Eigenschaften des transluzenten Polyurethan eingestellt werden können.

Eine Korrelation der Kennwerte weist auf eine Substitutionsmöglichkeit hin, die im weiteren untersucht werden kann. Im Anschluß sollen einige der möglichen Einsatzgebiete im Rahmen von zweiwöchigen Miniprojekten tiefer gehend untersucht werden. Aspekte sind dabei die Gestaltung des Endprodukts, die Entwicklung funktioneller Details und die Einordnung in die Reihe der auf dem Markt bereits vorhandenen Konkurrenzprodukte.
Diese Ausarbeitung soll die Grundlage für den gemeinsamen Workshop mit den Entwicklungsabteilungen von BASF AG und ELASTOGRAM sein. Hier werden zwischen den Herstellern, Anwendern, Architekten und Gestaltern die Potentiale und Marktchancen der Produktinnovationen herausgearbeitet.



Downloads:

* 31.01.2007: Flyer Material Innovations (pdf – 2.45 Mb)